Lernen an der HTL Fulpmes

Uns gibt es schon mehr als 120 Jahre. Die lange Tradition gibt uns Sicherheit, wir wissen was wir tun. Aus dieser Tradition schöpfen wir aber auch die Energie, Neues anzugehen und immer am Puls der Zeit zu bleiben.

Wir möchten dir zeigen, wie "Lernen an der HTL Fulpmes" geht und laden dich auf eine Tour durch unsere Schule ein.


 

Wir sind eine besondere Schule

  • Weil wir eine sehr kleine Schule sind. Bei uns arbeiten nur 264 Schülerinnen und Schüler mit  36 Lehrkräften zusammen. Persönlicher Kontakt und das Eingehen auf individuelle Anliegen zeichnet uns aus.
     
  • Weil wir ganz viel Unterstützung aus der Industrie bekommen. Deshalb sind wir ganz modern ausgestattet und können am Puls der Zeit ausbilden. Internet of Things, digitaler Zwilling, Virtual & Augmented Reality, kollaborative Robotik, 3D-Druck sind keine Fremdwörter bei uns.
     
  • Weil 180 unserer Schülerinnen und Schüler im Schülerheim Don Bosco wohnen und das Heim auch offen ist für Schüler und Schülerinnen aus der Umgebung, die zu Hause wohnen. HTL und Heim wachsen mehr und mehr zum "Technikcampus Stubai" zusammen: gemeinsam leben und lernen, gemeinsam Erfolg haben.


 

Technik... und viel mehr

Bei uns wechselt sich Allgemeinbildung mit Fachtheorie und Fachpraxis ab. Das unterscheidet uns von allgemeinbildenden Schulen.

Eine gute Allgemeinbildung ist wichtig, sowohl für Berufseinstieg als auch für ein Studium. Als Fremdsprache unterrichten wir Englisch.

Die Fachtheorie qualifiziert für den Berufseinstieg. Sie startet mit den Grundlagen des Fachgebietes. Am Ende der Ausbildung gibt es eine fachliche Spezialisierung, dazu später mehr, beim Rundgang durch unsere Werkstätten und Laboratorien.

In der Fachpraxis arbeitet man in kleinen Gruppen in Werkstätten und Laboratorien. Hier greift man alles an, was man in der Theorie gelernt hat.


 

Maschinenbau mit allem was dazu gehört

Bei uns geht es um Maschinenbau, weil Maschinenbau wahnsinnig spannend ist und fast überall drinnen steckt: nicht nur in den klassischen (Werkzeug-)Maschinen sondern auch in jedem Auto, Flugzeug, Motorrad, in jeder Schibindung und in jeder Seilbahn, in jedem Kopfhörer und jedem Küchengerät, ja sogar in jeder Getränkedose steckt Maschinenbau.

Moderner Maschinenbau hat sehr viel mit Produktentwicklung und Produktdesign zu tun. Bei uns wird man zum Architekt der Produkte von morgen. Diese werden immer smarter, deshalb spielt IT, Mechatronik, Steuerungs- & Regelungstechnik,  Automatisierungstechnik, Robotik und vieles mehr eine große Rolle in unserer Ausbildung.

 

Unsere 2 Ausbildungen

Bei uns kannst du dich für eine  5-jährige Ausbildung in der Höheren Abteilung für Maschinenbau entscheiden und dich in den letzten beiden Jahren wahlweise in Fertigungstechnik, Smart Engineering, Robotik, Kunststofftechnik oder Werkzeug & Vorrichtungsbau spezialisieren 

... oder ...

du steigst in die 4-jährige Ausbildung in der Fachschule für Maschinenbau - Fertigungstechnik ein und wirst zum Macher an den Maschinen.

Die Fachschule legt ganz viel Wert auf praktische Fertigkeiten, hier verbringt man viel Zeit in den Werkstätten und Laboratorien. Sie kann perfekt mit dem Ablegen der Berufsreifeprüfung kombiniert werden. In der Höheren Abteilung liegt der Focus stärker im fachtheoretischen und allgemeinbildenden Bereich.
Hier haben wir die Gesamtstundenzahl in den verschiedenen Bereichen verglichen, um ein Abwägen, welche Ausbildungsform für dich die richtige ist, zu erleichtern.

...und jetzt wird es Zeit für einen Rundgang durch unsere Klassen, Werkstätten und Laboratorien ...